GRÜNE Oppositionsbilanz 2010 - 2015!
(im Überblick)

 

 

 

Erfolgreiche Initiierung der 1. Klosterneuburger Volksbefragung zum Erhalt einer lebenswerten Umwelt!


Der größte GRÜNE Erfolg der vergangenen fünfjährigen Legislaturperiode war sicher die Initiierung der Bürgerinitiative gegen die Verbauung der Parkanlagen Villa Brunnenpark, der Parkanlage Stollhof und der geplanten Golfplatzanlage beim Weißen Hof. Die GRÜNEN Klosterneuburg hat nach zahlreichen "Hilferufen" von besorgten BürgerInnen die Bürgerinitative
"Wertvolles bewahren für Morgen!"
ins Leben gerufen. Die GRÜNEN waren die einzige politische Partei die die Bürgerinitiative finanziell, strukturell und inhaltlich maßgeblich unterstützten und dadurch einen großen Anteil am überwältigenden Erfolg dieser ersten Klosterneuburger Volksbefragung für den Erhalt des Grünraums hatten.

 

   


Speakers-Corner: BürgerInnen Rederecht vor dem Gemeinderat


Weiters ist auch als großer Erfolg zu verzeichnen dass der "Speakers Corner" (Bürger Rederecht vor dem Gemeinderat) umgesetzt wurde und diese Möglichkeit der Bürgerbeteiligung am politischen Geschehen nun seit Beginn 2010 ein fixer Bestandteil der Gemeinderatssitzungen ist.
Speaker-Corner: BürgerInnen Rederecht vor dem Gemeinderat
Weiters ist auch als großer Erfolg zu verzeichnen dass der "Speakers Corner" (Bürger Rederecht vor dem Gemeinderat) umgesetzt wurde und diese Möglichkeit der Bürgerbeteiligung am politischen Geschehen nun seit Beginn 2010 ein fixer Bestandteil der Gemeinderats
sitzungen ist.

   

Protestveranstaltung gegen Rechts!

2010 konnte auch eine große Protestveranstaltung gegen den Auftritt der freiheitlichen Kandidatin zur Bundespräsidenten Wahl Barbara Rosenkranz die öffentlich noch immer die Existenz von Gaskammern anzweifelte, am Stadtplatz organisiert werden.

   


Klosterneuburger Radbörse!

Die jährliche Radbörse im Frühling jedes Jahres Jahres am "Radhausplatz" wurde zu einer fixen städtischen Einrichtung mit großer Inanspruchnahme durch die Bevölkerung. Der „Erfolgsrun“ der Klosterneuburger Radbörse der vergangenen Jahre könnte auch heuer, am Samstag, den 12.April, fortgesetzt werden. Viele KlosterneuburgerInnen, und da ganz besonders viele junge MiktbürgerInnen, aber auch zahlreiche Gäste, nutzen die Möglichkeit ihre gebrauchten Räder, bzw. Radzubehör zu verkaufen und aber auch gleichzeitig wieder „Neue“ zu kaufen. Und es sind vor allem viele Eltern mit ihren Kindern, die Kinderräder aus denen der Nachwuchs herausgewachsen war verkaufen und sich mit "Neuen" in nun passender Größe „eindecken“.

   

 

GRÜNE sorgen für Postpartner!

Die von den GRÜNEN organisierte Unterschriftenaktion für eine Poststelle am Stadtplatz war ein großer Erfolg und somit bekam die Bevölkerung in der unteren Stadt wieder ein Poststelle am Stadtplatz.

   

Kürzung der Förderungen der Alternativenergien bis zu 90%!

Wir konnten nicht verhindern, dass die ÖVP die Förderungen von Alternativenergien wie Solar, Photovoltaik, Biomasseanlagen, Wärmedämmung, um 90% reduzierte.

Rückkauf Parkdeck Hundskehle!

Der Rückkauf der weitgehend leerstehenden Parkanlage in der Hundskehle wäre finanziell leicht zu refinanzieren gewesen. Man hätte dadurch das Parkproblem am Stadtplatz entschärfen können. Mittel- und langfristig wäre dies für die Stadt finaziell sogar ein Gewinn gewesen. Die ÖVP war an einem Rückkauf nicht interessiert.

ÖVP und SPÖ strichen die Förderung der Eigenkompostierung


Unser GRÜNEN Anträge 2010 und 2012 auf Reduzierung der Politikergehälter um 10% im Klosterneuburger Gemeinderat wurden mehrheitlich (ÖVP, SPÖ, PUK, SAU (GR Kehrer) Liste Hofbauer) abgelehnt.

Auch der aktuell jetzt im Dezember 2014 eingebrachte Grüne Antrag zur Reform und Einsparung der Klosterneuburgerpolitikerbezüge, hier wäre eine Einsparung von ca. € 750.000,- in einer Legislaturperiode möglich gewesen, wurde mehrheitlich von ÖVP, SPÖ, FPÖ und PUK (GR Schweeger) nicht unterstützt und somit abgelehnt.
Einsparung Gemeinderat-2015


   

 

 

Die GRÜNE Bilanz in der Presseberichterstattung!

NÖN
30.Dezember 2014

 

NÖN
17.Dezmber 2014

 

NÖN
12.November 2014

 

NÖN
5.November 2014

 

 

NÖN
1.Oktober 2014

NÖN
1.Oktober 2014

NÖN
24.September 2014

 

KURIER
13.September 2014

NÖN
9.September 2014

NÖN
20.August 2014

 

NÖN
18. Juni 2014

 

KURIER
18 .Juni 2014

 

KURIER
24. Mai 2014


NÖN

16. April 2014


NÖN

12. März 2014

 

Bezirksblatt
5. März 2014

NÖN
12.Februar 2014

KURIER
24. Jänner 2014

KURIER
22. Jänner 2014

 

NÖN
4.Dezember 2013

 

NÖN
4.Dezember 2013


KURIER
2. Dezember 2013

Bezirksblatt
10. Oktober 2013

 

KURIER
22 .August 2013

 

NÖN
21 August 2013

 

 

KURIER
21 .August 2013

 

KURIER
26 .Juli 2013

 

NÖN
26 Juni 2013

 

DIE PRESSE
19.Juni 2013


KURIER

23.Mai 2013

 

NÖN
23 Mai 2013

 

Bezirksblatt
27 März 2013

 

NÖN
27 März 2013

 

KURIER
26.März 2013

 

KURIER
23.März 2013

 

NÖN
20 März 2013

 

NÖN
20 März 2013

NÖN
20 März 2013

 

KURIER
20.März 2013

KURIER
19.März 2013

 

KURIER
16.März 2013

 

NÖN
6 März 2013

 

NÖN
6 Februar 2013

 

KURIER
30Jänner 2013

 

NÖN
23. Jänner 2013

 

 

KURIER
21Jänner 2013

 

NÖN
3. Jänner 2013

 

KURIER
14. Dzember 2012

 

NÖN
5. Dezember 2012

 

NÖN
31.Oktober 2012

NÖN
24.Oktober 2012

 

NÖN
26.September 2012

 

Kurier
6.September

 

NÖN
1.August 2012

 

NÖN
18.Juli 2012

 

NÖN
11.Juli 2012

 

 

NÖN
27.Juni 2012

 

NÖN
6.Juni 2012

 

NÖN
31.Mai 2012

NÖN
9.Mai 2012


KURIER
8.Mai 2012

 

NÖN
25. April 2012

 

NÖN
25. April 2012

 

NÖN
18. April 2012

 

NÖN
4. April 2012

 

NÖN
29. Februar 2012

 

KURIER
25.Jänner 2012

 

NÖN
8. Februar 2012

 

NÖN
21. Dezember 2011

 

NÖN- Klosterneuburg
19.
Oktober 2011

 

NÖN- Klosterneuburg
21. S
eptember 2011

 

NÖN- Klosterneuburg
13.Juli 2011

 

NÖN- Klosterneuburg
13.Juli 2011

 

NÖN- Klosterneuburg
22.Juni 2011

 

NÖN- Klosterneuburg
1.Juni 2011

KURIER
24.Mai 2011

 

NÖN- Klosterneuburg
20.April 2011

 

NÖN- Klosterneuburg
6.April 2011

 

NÖN- Klosterneuburg
6.April 2011

 

NÖN- Klosterneuburg
6.April 2011

 

NÖN- Klosterneuburg
23.März 2011

 

Bezirksblatt
2.März 2011

 

NÖN- Klosterneuburg
23.Februar

 

NÖN- Klosterneuburg
23.Februar

 

KURIER
17.Februar 2011

 

NÖN- Klosterneuburg
16.Februar

 

NÖN- Klosterneuburg
22.Dezember 2010

 

NÖN- Klosterneuburg
15.Dezember 2010

 

NÖN- Klosterneuburg
15.Dezember 2010

 

BEZIRKSBLATT
10.November 2010

 

KURIER
4.November.2010

 

BEZIRKSBLATT
27 .Oktober 2010

 

KURIER
23.10.2010


KURIER
13.10.2010

 

NÖN- Klosterneuburg
6.Oktober 2010

 

NÖN- Klosterneuburg
6.Oktober 2010

 

NÖN- Klosterneuburg
6.Oktober 2010

 

KURIER
29.6.2010

 

BEZIRKSBLATT
30.6,2010

 

KURIER
29.6.2010

 

NÖN- Klosterneuburg
9.Juni 2010

 

KURIER
5.6 2010

 

KURIER
27.Mai 2010

 

KURIER
25.Mai 2010

 

NÖN- Klosterneuburg
19.Mai 2010

 

NÖN- Klosterneuburg
19.Mai 2010

 

KURIER
11.Mai 2010

 

NÖN- Klosterneuburg
28.April 2010

 

NÖN- Klosterneuburg
28.April 2010

 

NÖN- Klosterneuburg
8.April 2010

 

Bezirksblatt
31.März 2010

 

KURIER
12.März 2010

NÖN- Klosterneuburg
10.März 2010


KURIER

9.März 2010

 

NÖN- Klosterneuburg
3.März 2010

NÖN- Klosterneuburg
3.Februar 2010

 

Kurier
30.Jänner 2010

 

NÖN- Klosterneuburg
27.Jänner 2010