martina-enzmann-sw.JPG (3546 Byte)

geschäftsführende Stadträtin Martina Enzmann


Arbeitsbereiche: Stadträtin für Hochbau, Mitglied des Ausschusses für Schulen und Kindergärten und Ausschuss für Kultur.

Geb. 26.05.1962
allein erziehend, ein Sohn

martina.enzmann@gruene.at

Von 2000 bis 2005 : Gemeinderätin
(BGU hatte 4 Mandate, davon 1 Stadtrat)

Von 2005 bis 2010 : Stadträtinn
(GRÜNE/ BGU hatten 5 Mandate, davon 2 Stadträte)

Von 2010 bis 2015: Gemeinderätin
(GRÜNE/BGU hatten 5 Mandate, davon 1 Stadtrat)

Ab 2015 Stadträtinn
(GRÜNE/ BGU haben 6Mandate, davon 2 Stadträte)

 

logo-bizeps.gif (614 Byte)

Lebensmotto:
1.) Wie,wenn nicht so?
    Wann, wenn nicht jetzt?
    (Primo Levi, abgeleitet aus "Sprüche der Väter")
2.) Je länger ein Blinder lebt, desto mehr sieht er.
    (jiddisches Sprichwort)

 

 

Aufgewachsen in Klosterneuburg, Matura am BG Klosterneuburg, Studium der Theaterwissenschaft/Germanistik, Mitarbeit bei zahlreichen Ausstellungsprojekten, Edition Wien, ab 1988 Kulturredakteurin beim Kurier, nach der Karenz Wiedereinstieg beim Kurier mit familienfreundlichen Heimarbeitsplatz.

An Politik immer interessiert, besonders seit Hainburg. Von den Großparteien zunehmend enttäuscht hinsichtlich sozialer und ökologischer Themen, sehr betroffen vom Rechtsruck und der allgegenwärtigen Intoleranz, Beginn der Auseinandersetzung mit der Grün-Bewegung. Von Rot nach Grün ist es nur ein kurzer Weg.

Politische Ziele für Klosterneuburg: Klosterneuburg soll eine behindertengerechte Vorzeigestadt werden, Einrichtung eines Sozialzentrums,Strukturverbesserungen bei bestehenden
Freizeiteinrichtungen und Schaffung neuer, Aufwertung der Anliegen von Jugendlichen und Kindern.